Programm

Übersicht über das Programm der 12 Seminartage

(geringfügige Änderungen oder Verschiebungen vorbehalten)

1. Wochenende

Einleitung: die Scheinwelt und die Realität.

  • Die Neurobiologie.
  • Die 5 biologischen Gesetzmäßigkeiten:
    - Die Krankheit hat einen biologischen Sinn und ist die körperliche Lösung in einer emotionalen Schocksituation.
    - Die Krankheit ist das äußere Bild der inneren Konfliktaktivität.
    - Die Zweiphasigkeit aller Erkrankungen.
    - Die keimblattspezifische Reaktion der verschiedenen Gewebe im Konfliktfall.
    - Das System der Mikroben, ihre sinnvolle Tätigkeit im Körper.
  • Der Diagnose-Konflikt.
  • Die „Metastasen“.
  • Die sekundären Konflikte. Der verriegelte Konflikt.
  • Ohne biologischen Konflikt keine Krankheit.
  • Die auslösende Stresssituation, die programmierende Stresssituation.
  • Die blinden Flecken: Das Verdrängen in der Vergangenheit, die Blindheit in der Gegenwart.
  • Die Bedingungen der Genesung.
  • Die Zeit der Prägung: die Schwangerschaft.
  • Zweck, Programmierung und Sinn eines Symptoms.
  • Der psychische Konflikt des Patienten ist das Gegenteil des biologischen Konflikts, der sich dahinter verbirgt.
  • Der Einfluss der Vorfahren. Der Stammbaum.
  • Die Genetik. Die genetische Veränderung ist die Folge und nicht die Ursache.

2. Wochenende

  • Unbewusste Anziehungskräfte und Bindungen zwischen Individuen.
  • Die biologischen Zyklen.
  • Der Herzinfarkt.
  • Die Depression, Revierkonflikt bei hormonellem Patt, und vieles mehr!
  • Die Haut, ihre häufigsten Erkrankungen.
    Ekzem, Schuppenflechte, Neurodermitis, Warzen, Herpes, Hautpilz, Vitiligo ...
  • Die Allergien, das allergische Prinzip, das nicht allergische Prinzip.
  • Das Überleben in akuten biologischen Notsituationen. Die Antilopen und die Löwinnen.
  • Die DIRAC-Funktionen. Halluzinationen und Wunder.
  • Der Bewegungsapparat des Menschen:
    Die Knochen, Gelenke, Muskeln, Bänder und ihre Krankheiten mit den dazu gehörigen Konfliktinhalten.
  • Die symbolische und funktionale Bedeutung der verschiedenen Körperteile.
  • Die Krankheit als Resultat einer nicht geleisteten Trauerarbeit.
  • Die Zeugung, Beginn unserer Existenz - Die Geburt, Beginn unseres Lebens.
  • Das System der Module im Gehirn.
  • Die Sabotage-Programme. Daten im Gehirn, die eine Heilung verhindern können.
  • Das Visualisieren der Genesung (zur Unterstützung).
  • Das Suggerieren der Genesung.
  • Der Bluthochdruck.

3. Wochenende

  • Die 4 "Statute" des Menschen.
  • Die Haustiere und ihre Verbindung zum Menschen.
  • Der Verdauungsapparat. Konflikte - Krankheiten (z.B. Blinddarm, Morbus Crohn...) - Beispiele.
  • Das Übergewicht, die verschiedenen Mechanismen.
  • Diabetes und Hypoglykämie.
  • Hepatitis.
  • Die Augen. Ihre häufigsten Erkrankungen : Kurz- und Weitsichtigkeit, Astigmatismus, Nystagmus, Schielen, Star ...
  • Die Migräne und andere Kopfschmerzen.
  • Kinderkrankheiten. Einige Krankheiten aus der Pediatrie. (z.B. Mukoviscidose, Bettnässen, Autismus ...)
  • Die Zähne.
  • Die psychiatrischen Erkrankungen. Die "doppelten Gehirne". Konstellationen verschiedener Konflikte.
  • Grundkenntnisse.
  • AIDS und BSE.

4. Wochenende

  • Heilung durch eine neue Sichtweise der Dinge.
  • Die Synchronizität - der Zufall ? Mensch und Auto.
  • Die Konjunktion verschiedener Konflikte.
  • Unser Organ Gehirn: Die Epilepsie, die Ticks, Parkinson, die Gehirntumore, das Koma, der Schlaganfall, Alzheimer.
  • Die multiple Sklerose und andere Lähmungen.
  • Bearbeitung von Wunschthemen. Wiederholung - Fragen.
  • Die praktische Vorgehensweise in der Arbeit mit Patienten.
  • Überprüfen der Kenntnisse (ohne Bewertung).
  • Praktisches Arbeitsatelier (1 Tag):
    Dekodieren der Seminarteilnehmer unter sich und/oder offene Arbeit mit einem Teilnehmer.